Zurück zur Startseite

Von Behring-Röntgen-Stiftung vergibt Stipendien für Medizinstudium in Marburg oder Gießen

Bis zum 31. Oktober 2022 bewerben!

Auch in diesem Jahr können sich hessische Abiturientinnen und Abiturienten, die an der Philipps-Universität Marburg oder der Justus-Liebig-Universität Gießener Medizin studieren möchten, bei der Von Behring-Röntgen-Stiftung um ein Stipendium bewerben.

Das mit 500 Euro pro Semester dotiere Stipendium für Abiturbeste wird für die ersten zwei Jahre des Studiums bewilligt. Bei der Auswahl der Begünstigten werden nicht nur sehr gute Noten, sondern auch besondere Erfolge und Auszeichnungen, ehrenamtliches, gesellschaftliches und politisches Engagement sowie besondere persönliche oder familiäre Umstände berücksichtigt.

Das Programm richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die zum Wintersemester 2022/23 an der Justus-Liebig-Universität Gießen oder der Philipps-Universität Marburg ihr Medizinstudium aufnehmen werden. Ziel der Von Behring-Röntgen-Stiftung ist es, den medizinischen Nachwuchskräften eine finanzielle und ideelle Grundlage zu geben, um sie optimal auf ihr späteres Berufsfeld vorzubereiten. Zudem soll ein Netzwerk qualifizierter Studierender und späterer Absolventinnen und Absolventen aufgebaut werden, die der hiesigen Region verbunden bleiben.

Weitere Informationen zum Stipendienprogramm der Stiftung und zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter: https://www.br-stiftung.de/foerderung/stipendien/

Hintergrund:
Die im Marburger Landgrafenschloss ansässige Von Behring-Röntgen-Stiftung wurde am
8. September 2006 vom Land Hessen als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts errichtet. Gegründet wurde sie im Zuge der Fusion der Universitätskliniken Gießen und Marburg im Jahr 2005 und der anschließenden Privatisierung 2006 mit dem Ziel, an beiden Standorten neue Perspektiven für die Hochschulmedizin zu sichern und zu entwickeln. Dem Stiftungsvorstand gehören als Präsident der ehemalige Regierungspräsident Dr. Lars Witteck und als Vizepräsidenten die Gießener Radiologin Prof. Dr. Gabriele Krombach sowie der Marburger Biochemiker und Zellbiologe Prof. Dr. Roland Lill an.
Die Nachwuchsförderung in der Medizin gehört zu den Kernaufgaben der Von Behring-Röntgen-Stiftung. Neben der Vergabe von Stipendien für Abiturbeste beteiligt sich die Stiftung an den Deutschlandstipendien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Kontakt:
Heidi Natelberg M.A.
Stellvertretende Geschäftsführerin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Von Behring-Röntgen-Stiftung
Schloss 1
35037 Marburg

Tel.: 06421-2822334
Fax.:06421-2822336

natelberg(at)br-stiftung(dot)de
www.br-stiftung.de